Österreichische Kontaktstelle
zum UNESCO-Übereinkommen über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen

Texte und Publikationen

Die angeführten Texte und Publikationen sind direkt über das Internet abrufbar und/oder in der Referenzbibliothek der Kontaktstelle gegen eine Kopiergebühr erhältlich.

Ausgewählte Publikationen 2013

UN Creative Economy Report, Special Edition

UNESCO/UNDP: United Nations Creative Economy Report 2013. Special Edition. Widening Local Development Pathways, 2013

Der dritte Creative Economy Report steht im Zeichen des Beitrags, den Kreativwirtschaft zu lokaler Entwicklung leisten kann. Als einer der wachstums- stärksten Sektoren der Weltwirtschaft bereitet die Kreativwirtschaft den Boden für die Schaffung von Arbeitsplätzen, Einkommen und Exportumsätzen.

So wuchs der weltweite Handel mit kreativen Gütern und Dienstleistungen zwischen 2002 und 2011 jährlich im Schnitt um 8.8 Prozent; in Entwicklungs- länder stieg der kreativwirtschaftliche Export sogar um durchschnittlich 12.1 Prozent jährlich. Gleichzeitig zeigt der UN-Bericht auf, dass der Beitrag der Kreativwirtschaft zu inklusiver und nachhaltiger Entwicklung über ökonomische Aspekte hinaus geht. So wirkt sich die Kreativwirtschaft auch auf das soziale, kulturelle und ökologische Umfeld aus. Anhand konkreter Fallbeispiele analysiert der Bericht diese Zusammenhänge und identifiziert Faktoren, die für den Aufbau nachhaltiger Kreativwirtschaften in Entwicklungsländern entscheidend sind.

Ergänzend zum Bericht gibt es eine Web-Dokumentation mit Videos, Fotos, Interviews und Graphiken, die zur interaktiven Vertiefung in die Thematik einlädt.


Kultur in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit

Cover der Publikation: UNESCO: Culture Sector. Analytical Overview of the of the inclusion of culture in United Nations Development Assistance Framework (UNDAF), 2013

UNESCO: Culture Sector. Analytical Overview of the of the inclusion of culture in United Nations Development Assistance Framework (UNDAF), 2013

Die strategische Berücksichtigung von Kultur in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit zählt zu einem der Kernanliegen des "UNESCO-Übereinkommens über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen".


Vor dem Hintergrund der Erarbeitung der neuen globalen Entwicklungsziele ab 2015 hat die UNESCO eine Analyse erstellt, welchen Stellenwert Kultur in den Entwicklungshilfe-Programmrahmen der Vereinten Nationen (United Nations Developement Assistance Frameworks, UNDAFs) im Laufe der vergangenen Jahre hatte. Die Ergebnisse der Analyse werden in der vorliegenden Publikation vorgestellt. Ferner wird der Zusammenhang zwischen Kultur und unter- schiedlichen Entwicklungsdimensionen (z.B. Armutsbekämpfung, Umwelt- und Katastrophenschutz, Menschenrechte) näher erläutert.